08.01.06 - Fahnenstube in Malterdingen (Brunchen)

Die Fahnenstube (www.fahnenstube.de) gehört mittlerweile zu unseren beliebtesten Straußen - und tatsächlich bereitet uns die Familie Schmidt und ihre Mitarbeiter jedes mal einen herzlichen Empfang. Diesen Sonntag trafen wir uns nicht abends sondern zum Brunchen. Für 9 Euro bot das "Eurofrühstückbuffet" alles was das Herz bzw. der morgendliche Magen begehrte: von verschiedenen Marmeladen, Wurst, Käse, Lachs bis hin zu warmen Schinken, Brägele und Nudelsuppe. So war es nicht verwunderlich, dass wir uns an diesem Tag über 4 Stunden Zeit ließen. Bei diesem Treffen waren wir insgesamt 19 Teilnehmer, wobei ein beträchtlicher Teil aus der Ortenau und zwei Teilnehmer sogar aus der Lörracher Gegend anreisten.

 

26.01.06 - Isele´s Strauße in Ettenheim-Münchweier

Nach etwas mehr als zwei Monaten fand wieder das Ortenautreffen bei Isele´s statt. In dieser Jahreszeit ist das Angebot an Straußen nicht nur in der Ortenau sehr begrenzt. Dass dies keine "Notlösung" war, zeigte bereits das letzte Treffen in dieser Strauße. Wie beim letzten Mal wurden wir vom Wirt Joachim sehr freundlich bedient, der gute Wein und das leckere Essen (Schnitzel) sorgten zusätzlich für ein schönes Treffen. Aufgrund der winterlichen Straßenverhältnisse waren wir ziemlich die einzigen Gäste an diesem Abend. Auch wir waren insgesamt nur 10 Personen. Etwa nochmals die gleiche Anzahl an Teilnehmern hatte sich zu diesem Treffen angemeldet, doch einige waren dann wohl vom winterlichen Straßenzustand abgeschreckt. 

 

28.01.06 - Trefzers Wiistübli in LÖ-Tüllingen (mit Wanderung)

An einem sehr kalten und nebligen Wintertag trafen sich 14 Personen zu unserer Winterwanderung. Nähere Angaben zu dieser Wanderung findest Du auf unserer Wanderseite. Pünktlich, bevor die Strauße öffnete, kamen wir dann im Wiistübli (www.trefzers-wiistuebli.de) an. Denn die Strauße reserviert nicht und ist gerade am Wochenende recht gut besucht. Doch wir bekamen alle einen Platz; zusätzlich gesellten sich noch 9 Mitwanderer an unseren Tisch. So entstanden sehr nette Gespräche - die einen waren schon von den  Eindrücken der Wanderung positiv gestimmt, die anderen freuten sich auf ein nettes Straußentreffen. Mit dem Essen waren wir sehr zufrieden - besonders das riesengroße Stück Speck verdiente eine besondere Erwähnung. Siggi und sein Team bedienten uns an diesem Tag wieder sehr schnell und zuvorkommend. So war es auch nicht verwunderlich, dass für manche von uns das Treffen von ca. 15:00 Uhr bis nach 20:00 Uhr dauerte.

 

05.02.06 - Klingele Strauße in Au

Mittlerweile treffen wir uns jedes Jahr im Januar oder Februar in dieser Strauße. Eigentlich schade, dass wir dort nur in den Wintermonaten Treffen abhalten. Denn das Essen in dieser, oberhalb von Freiburg gelegenen Strauße ist sehr gut und vor allem reichhaltig. An diesem Sonntag Abend waren wir insgesamt 18 Personen, wobei 3 Teilnehmer aus der Lörracher Gegend kamen. Obwohl wir uns bereits gegen 17:00 Uhr trafen, blieben wir doch gut 5 Stunden sitzen. 

 

16.02.06 - Winzerstüble in Gengenbach

Das Winzerstübli ist eigentlich keine Strauße. Doch in dieser Zeit es schwierig bzw. unmöglich eine offene Strauße nördlich von Lahr zu finden. Das Winzerstübli liegt im reizvollen Ortskern von Gengenbach. Seit letzten November hat die Gaststätte neue Pächter. Das Ambiente erinnert zwar nicht unbedingt an eine Strauße, umso mehr dafür das Essen. Die Weine sind von der Winzergenossenschaft Gengenbach. Wir wurden an diesem Abend sehr freundlich bedient. Insgesamt 10 Teilnehmer kamen zu diesem Treffen, 3 davon aus der Freiburger Gegend. Es bedarf wohl noch viel Arbeit, bis die Straußentreffen in der Ortenau den gleichen Zulauf wie im Breisgau oder im Dreiländereck erhalten !

 

21.02.06 - Soder´s Winzerschänke in Eimeldingen

Das ist unser 1. Treffen in dieser Strauße. Eigentlich wollten wir uns schon letztes Jahr bei Soder´s treffen. Wir wussten aber,  dass sie nicht reservieren können und auch unter der Woche großen Zulauf haben.  So nahmen wir von diesem Vorhaben wieder Abstand. Doch an diesem Dientag "wagten" wir diesen Schritt. Und wir haben es in keiner Weise bereut ! Die Vorhut traf bereits gegen 16:30 Uhr ein und wurden freudig empfangen und vom Wirt eingeladen. Nach und nach wurde die Strauße immer voller. Bald weichten wir in den beheizten Pavillon aus, so dass nun die ganze Gruppe zusammen sitzen konnte. Das Essen an diesem Abend war sehr fein: besonders die Schnitzel und die Flammenwaie. Wir waren insgesamt 21 Personen, 3 Teilnehmer davon auch aus dem nördlichen Markgräflerland. Der Wirt saß sich öfters zu uns und war von unserer Gruppe begeistert. Das Treffen dauerte bis  kurz vor 23:00 Uhr. Wir wollen uns an dieser Stelle für die tolle Gastfreundschaft bedanken. Für einige von uns war dies eines der schönsten Straußentreffen im Dreiländereck !

 

24.02.06 - Dinkel´s Lindestube in Breisach-Niederrimsingen

Bereits vor fast genau 2 Jahren hielten wir ein Treffen in dieser Strauße ab - und auch diesmal waren wir insgesamt 33 Personen. Bei der Anzahl der Leute hatten wir den oberen Stock fast für uns alleine. Mit dem Essen waren wir sehr zufrieden: insbesondere die Schnitzel sind zu empfehlen. Sie sind sogar so bekannt, dass man deswegen die Strauße teilweise sogar im Dreiländereck kennt. Das Treffen dauerte fast 5 Stunden und natürlich saß auch der Wirt Marco öfters an unserem Tisch.

 

11.03.06 - Weinstube Probst in Vogtsburg-Achkarren

Das Weingut Reiner Probst (www.weingut-reiner-probst.de) betreibt schon viele Jahre eine Vesperstube. Seit diesem Jahr läuft dieses Lokalität als Strauße. Natürlich war es für die Straussenclique Ehrensache, diese neue Strauße zu testen.  Der erste Eindruck war vielversprechend: gutes Essen und eine große Auswahl an Weinen vom eigenen Weingut. Leider machte uns wieder die winterliche Witterung einen Strich durch die Rechnung, so dass wir an diesen Abend nur 10 Personen waren.

 

17.03.06 - Vesperstube Bruckrainhof in Rümmingen 

Dieses Dreiländerecktreffen fand wieder in einer Gemeinde der Verwaltungsgemeinschaft Vorderes Kandertal statt: In Rümmingen. An diesem Tag war es recht sonnig, so dass viele Menschen unterwegs waren und die Vesperstube bereits nach einer halben Stunde voll war. Glücklicherweise war unsere Vorhut recht groß - so konnten wir den größten Tisch für uns besetzen. Am Freitag ist immer Waietag im Bruckrainhof (www.bruckrainhof.de) - dann gibt es immer die verschiedensten Sorten Flammkuchen. Doch auch die anderen Vespergerichte sind sehr lecker: rekordverdächtig war insbesondere die Riesenportion Wurstsalat ;-) Das Treffen dauerte um die 5 Stunden mit insgesamt 24 Teilnehmern (4 Personen) kamen aus der Freiburger Gegend). 


24.03.06: Bürkle´s Weinlaube in Mahlberg

Am Freitag beim Straußentreffen in Mahlberg waren wir insgesamt 17 Personen. Bei leckeren Flammkuchen, Schäufele mit Kartoffelsalat und guten Wein aus der Ortenau verbrachten wir gemeinsam einen unterhaltsamen Abend. Leider kann man in der Strauße nicht reservieren, so ging es am Anfang recht eng zu.

 

25.03.06: Zimmermann´s Winzerschenke in Schliengen

Dieses Treffen wurde erst eine Woche zuvor im Bruckrainhof geplant und dennoch kamen insgesamt 13 Teilnehmer. Diese Strauße hat ein nettes Ambiente, liegt reizvoll auf dem Schliengener Bergle, und man kann im Vergleich zu vielen anderen Straußenwirtschaften im Dreiländereck einen Tisch reservieren.

 

30.03.06: Weinstube Trotte in Kirchzarten

Eigentlich ist die Weinstube Trotte keine Strauße bzw. Gutsschenke. Allerdings wollten wir zur Abwechslung ein Treffen im Freiburger Osten anbieten, so mussten wir ausnahmsweise über diese Tatsache hinwegsehen. Eine Entscheidung, die sich im nachhinein gelohnt hatte !

Unser Debüt im Dreisamtal war vom Erfolg gekrönt: Beim Straußentreffen in der Weinstube Trotte in Kirchzarten waren wir insgesamt 20 Personen. Die Flammkuchen sind sehr lecker. Außerdem haben sie dort eine sehr vielfältige Weinkarte. An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei der Familie Metzger für die tolle Bewirtung bedanken.

   
© 2015 straussenclique.de